Brabender Technologie auf der Powtech in Nürnberg: Schüttgut à la carte

Zurück

Brabender Technologie auf der Powtech in Nürnberg: Schüttgut à la carte

Duisburg, im März 2016

Im April wird Brabender Technologie auf der Powtech (Halle 4, Stand 4-237) ein breites Sortiment präsentieren, das Besucher aus vielen Fachrichtungen ansprechen wird. Auf der Messe sind eine Vielzahl schüttgutspezifischer Dosierdifferenzialwaagen mit Einzel- und Doppelschneckendosierern, Vibrationstrogdosierern, Drehrohrdosierern und anderen Dosiergeräten zu sehen. Brabender-Dosierdifferenzialwaagen bieten Lösungen für Pulver, Granulate, Flakes, Chips, Fasern, Flüssigkeiten und anderes.

Für zuverlässigen Schüttgutmassenfluss sorgen hocheffektive Aktivierungstechniken wie paddelmassierte flexible Tröge oder Rührwerke. Ergänzt wird das Programm durch die kompakten Brabender-Dosierbandwaagen, die insbesondere für hohe Dosierleistungen bei begrenztem Platzangebot zum Einsatz kommen. Sie dosieren feinkörnige bis stückige, auch empfindliche und bruchanfällige Schüttgüter. 

Traditionell spiegelt die Powtech den aktuellen Stand der mechanischen Verfahrenstechnik und Analytik wider und bietet damit Brabender Technologie eine optimale Plattform zur Ansprache einer Vielzahl von Branchen. Besucher aus der Pharma-,  Chemie- und Nahrungsmittelbranche bis zur Glas-, Baustoff- und Papierindustrie finden bei Brabender Technologie zukunftsweisende Innovationen zum Dosieren, Wägen und Austragen von Schüttgütern.

„Die Powtech bietet uns einen einzigartigen Branchenmix“, hebt Bruno Dautzenberg, Geschäftsführer bei Brabender Technologie in Duisburg, hervor. „Wir präsentieren universelle Basisgeräte genauso wie Sonderlösungen für alle Anwendungen und Schüttgüter. Auch schlecht fließende oder durchschießende Medien stellen für uns kein Problem dar.“ Neben den klassischen Anwendungen für die Kunststoffindustrie setzt Brabender Technologie auf dieser Messe ein Augenmerk auf Geräte im Hygienic Design, die besonders für Anwendungen in der Nahrungsmittelindustrie und der Pharmazie geeignet sind.

Diese Geräte sind nicht nur einfach zu reinigen, sondern auch speziell konstruiert:
Um Kontaminationen zu verhindern, weisen sie zum Beispiel Einhausungen mit glatten Edelstahloberflächen auf. Sie verfügen über geschliffene, porenfrei durchgeschweißte Schweißnähte, radiale Kanten und Ecken und sind frei von Hohlräumen. Alle Teile, die Schüttgüter berühren könnten, bestehen aus FDA-konformen Materialien, die eine sichere und branchenkonforme Produktion garantieren.