Anuga FoodTec 2018

Zurück

Magazinansicht

Fokus Food

Mehr Aussteller, mehr Besucher, mehr Länder – auf der Anuga FoodTec war im März viel los. Brabender Technologie nutzte die Gelegenheit, der Branche neue und bewährte Dosierlösungen zu präsentieren.

Im Mittelpunkt des Kunden-​interesses stand auf der Anuga FoodTec die neue Dosierbandwaage im Hygienic Design, die wir auf den Seiten 14 und 15 im Detail vorstellen. Für dieses neue Modell konnte das Unternehmen sogar schon konkrete Anfragen mitnehmen. Die Nahrungsmittelindustrie ist eine Kernbranche für Brabender Technologie, auf deren Wünsche und Ansprüche das Unternehmen vorbereitet ist.

Besonderes Interesse erregte der FlexWall®-Dosierer im Hygienic Design, der auch brückenbildende, schlecht rieselfähige Pulver ohne Hilfe von Rührwerken austrägt. Außen liegende Paddel massieren einen flexiblen, lebensmittelechten Polyurethantrog. Mit diesem Design ist eine schnelle und einfache Reinigung des Gerätes möglich. Speziell für die Food-Branche zeigte Brabender Technologie den neuartigen Früchtedosierer, der für die schonende Dosierung von Dörrobst, wie zum Beispiel Rosinen, geeignet ist. Da die vorhandene automatische Zuführung von Trockenfrüchten in Mischprozessen bei Kunden oft mit hohem Reinigungs- und Wartungsaufwand verbunden ist, löst dieses Gerät die vorhandenen Probleme und kann zu geringeren Stillstandszeiten beitragen.

Internationale Kunden und Mitarbeiter vor Ort
Zur Anuga FoodTec kamen Vertriebsmitarbeiter aus Kanada, Italien und den Niederlanden, um die deutschen Kollegen zu unterstützen und ihre internationalen Kunden zu treffen. Die internationale Ausrichtung der Fachmesse hat sich in diesem Jahr noch einmal verstärkt. Katharina C. Hamma, Geschäftsführerin der Koelnmesse GmbH, erklärte gegenüber der Presse: „Das diesjährige Besucherplus basiert vor allem auf einem Anstieg der Fachbesucher aus dem Ausland. Signifikante Zuwächse
konnten wir insbesondere aus den Ländern China, Italien, Korea, Polen und Russland sowie aus Südamerika verzeichnen.“

Brabender Technologie ergriff die Gelegenheit zu interessanten Kontakten zu neuen und bestehenden Kunden. „Gerade unsere Innovationen haben großes Interesse hervorgerufen“, erklärt Horst Vohwinkel, Geschäftsführer der Brabender Technologie. Auch vermeintlich „kleine“ Entwicklungen im Hygienic Design, wie neue Maschinenfüße, haben erhebliche Auswirkungen auf die Reinigbarkeit der Dosiergeräte. Gerade im Foodbereich sind es die praktischen Lösungen – gute Sichtkontrolle, werkzeugloser Zugriff, intelligentes Flächendesign für ab­laufende Nässe –, die einen entscheidenden hygienischen Vorteil bieten.

Sehen Sie hier unser Video von der Messe.

(erschienen in FLUX 1/2018)